Erweiterte
Suche ›

Wolfram-Studien XX

Reflexion und Inszenierung von Rationalität in der mittelalterlichen Literatur. Blaubeurer Kolloquium 2006

Schmidt, Erich,
Buch
98,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Dieser Band bietet – nach einem grundlegenden Aufsatz von Walter Haug – Beiträge zu fünf Themenkomplexen: Rationalisierung und Verwissenschaftlichung (Frank Bezner), Rationalisierung und literarische Konstruktion (Katharina Mertens Fleury, Sandra Linden, Nine Miedema, Ines Heiser, Hartmut Bleumer/Caroline Emmelius, Michael Stolz, Regula Forster), Rationalität und Emotionalität (Ingrid Kasten, Annette Gerok-Reiter), Rationalisierung und religiöse Erfahrung (Otto Langer, Annette Volfing, Johannes Janota), Rationalisierung und neue Welterfahrung (Christiane Ackermann, Sonja Kerth, Jan-Dirk Müller). Die Edition und textgeschichtliche Untersuchung eines weiteren neu aufgefundenen Solothurner Parzival-Fragments (F 69) von Thomas Franz Schneider und Gabriel Viehhauser sowie die Wolfram-Bibliographie 2005/06 von Renate Decke-Cornill beschließen den Band.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Wolfram-Studien XX
Autoren/Herausgeber: Eckart Conrad Lutz, Wolfgang Haubrichs, Klaus Ridder (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Christiane Ackermann, Frank Bezner, Hartmut Bleumer, Renate Decke-Cornill, Caroline Emmelius, Regula Forster, Anette Gerok-Reiter, Walter Haug, Ines Heiser, Johannes Janota, Ingrid Kasten, Sonja Kerth, Otto Langer, Sandra Linden, Katharina Mertens Fleury, Nine Miedema, Jan-Dirk Müller, Thomas Franz Schneider, Michael Stolz, Gabriel Viehhauser, Annette Volfing
Aus der Reihe: Wolfram-Studien

ISBN/EAN: 9783503098453
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 558
Format: 23 x 16 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 983 g
Sprache: Deutsch

Rationalisierungsprozesse innerhalb kultureller Kontexte schlagen sich in Mustern und Figurationen nieder, die in literarischen Werken symbolisiert, affirmiert oder kritisch reflektiert werden. Die Analyse von produktiven Spannungsverhältnissen zwischen historischen Rationalisierungsvorgängen und ästhetisch-literarischen Entwicklungen ist auch für das Mittelalter aufschlussreich. Der Band bietet – nach einem grundlegenden Aufsatz von Walter Haug – Beiträge zu fünf Themenkomplexen: Rationalisierung und Verwissenschaftlichung (Frank Bezner), Rationalisierung und literarische Konstruktion (Katharina Mertens Fleury, Sandra Linden, Nine Miedema, Ines Heiser, Hartmut Bleumer/Caroline Emmelius, Michael Stolz, Regula Forster), Rationalität und Emotionalität (Ingrid Kasten, Annette Gerok-Reiter), Rationalisierung und religiöse Erfahrung (Otto Langer, Annette Volfing, Johannes Janota), Rationalisierung und neue Welterfahrung (Christiane Ackermann, Sonja Kerth, Jan-Dirk Müller). Die Edition und textgeschichtliche Untersuchung eines weiteren neu aufgefundenen Solothurner Parzival-Fragments (F 69) von Thomas Franz Schneider und Gabriel Viehhauser sowie die Wolfram-Bibliographie 2005/06 von Renate Decke-Cornill beschließen den Band.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht