Erweiterte
Suche ›

Work Life Balance in der Presse

Eine Analyse des öffentlichen Diskurses zum Thema

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,8, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Erziehungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Abschlussarbeit zur Erlangung des Bachelorgrades. Analysiert wird der öffentliche Diskurs zum Thema Work Life Balance in den.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Work Life Balance in der Presse
Autoren/Herausgeber: Hanna Berthold
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656517337

Seitenzahl: 86
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,8, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Erziehungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Abschlussarbeit zur Erlangung des Bachelorgrades. Analysiert wird der öffentliche Diskurs zum Thema Work Life Balance in den Printmedien brand eins und FAZ. Dabei bezieht sich die Analyse auf den Zeitraum zwischen den Jahren 2002 bis 2012. Nachdem der Wandel der Industriegesellschaft über die Dienstleistungs- bis hin zur Wissensgesellschaft skizziert wird, folgt eine Definition des Begriffs der Work Life Balance. Diese bildet den theoretischen
Bezugsrahmen für die Ergebnisse der Analyse des öffentlichen Diskurses. Vor dem Schritt der Analyse wird zunächst noch der Begriff des Diskurses nach Foucault geklärt sowie das Modell der Kritischen Diskursanalyse nach Jäger vorgestellt. Jägers Modell bildet die methodische Basis für nachfolgende Materialaufbereitung und Analyse. Die Ergebnisse der Analyse beginnen mit einer Einzelbetrachtung der Diskursverläufe in brand eins und FAZ. Darauf
folgen ein synchroner Schnitt sowie Analysen der Gesamtberichterstattung. Dabei wird untersucht, wie intensiv der Diskurs verläuft, welche Haltungen dem Thema gegenüber aus den Printmedien abzuleiten sind, welche Bereiche als mit dem Beruf notwendig auszubalancierend verstanden werden, welche konkreten Maßnahmen in Unternehmen angewandt werden und inwiefern es im zeitlichen Verlauf zu Änderungen dieser Faktoren kommt. Abschließend werden die Ergebnisse der Analyse dem theoretischen Bezugsrahmen gegenübergestellt und resümiert.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht