Erweiterte
Suche ›

Zeitreiseführer

Eifel 1933-1945

Helios,
Buch
14,50 € Preisreferenz Sofort lieferbar

Kurzbeschreibung

Die Eifel
atmet Geschichte. Der herb-schöne Landstrich im äußersten Westen Deutschlands verteilt sich auf Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz sowie den östlichsten Teil des angrenzenden Belgiens. Bis nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges galt die Landschaft als karg und wurde meist von armen Bauernfamilien bevölkert. Schuld an dieser Situation war vor allem die Grenznähe zu den heutigen BeNeLux-Staaten, welche die Eifel oft zum militärischen Aufmarschgebiet werden ließ. Von den Zeiten der napoleonischen Besatzung über die Herrschaft Preußens bis hin zu den Nationalsozialisten lag sie somit oft im Mittelpunkt kriegerischer Auseinandersetzungen.
Viele der heute noch sichtbaren Zeichen der Geschichte stammen aus dem „Dritten Reich“ von 1933-45. Sei es der Westwall, die „Ordensburg“ Vogelsang, die Gebiete zweier der verlustreichsten Schlachten in den Ardennen und im Hürtgenwald oder Adolf Hitlers Hauptquartier „Felsennest“ – Zahlreiche Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges lassen sich noch heute in der Eifel entdecken. Und das Interesse ist groß, denn allein 140.000 Menschen besuchten in 2006 die „Ordensburg“ Vogelsang in der Nordeifel, welche heute das besterhaltene NS-Bauwerk in ganz Deutschland darstellt. Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken. Und das oft an Stellen, an die sich wissentlich kaum ein Besucher verläuft.
Der Zeitreiseführer
von Alexander Kuffner führt mit einem anderen Blick durch diesen Landstrich und lässt den Leser die Eifel neu kennenlernen – ob als Tourist oder als Einheimischer. Dieses Buch erschlägt nicht mit seitenlangen historischen Abhandlungen, sondern führt den Leser erklärend zu den heute noch sichtbaren Schauplätzen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Zahlreiche Karten, GPS-Koordinaten zu allen Zielen, viele (auch vergleichende) Fotos von damals und heute, einfache Wegbeschreibungen sowie kurz und prägnant aufbereitete Hintergrundinformationen begleiten kompakt beim Lesen und Entdecken. Die übersichtliche Aufteilung der Kapitel und Karten helfen bei der individuellen Planung einer Zeitreise durch die Eifel, ob zu Fuß oder mit dem Auto, ob für Solo-Entdecker, zu zweit oder für Familien.
Das wichtigste in Stichpunkten
• Sieben Kapitel
Auf 138 Seiten bieten sich dem Leser 7 Kapitel („Der Westwall“, „Ordensburg Vogelsang“, „Das Führerhauptquartier Felsennest“, „Die Schlacht im Hürtgenwald“, „Die Ardennenoffensive“, „Sonstiges“ und „Außerhalb“).
• Auf einen Blick zurechtfinden
Ein übersichtliches Farb- und Nummerierungssystem hilft dem Leser, sich schnell und leicht zurecht zu finden. Ein Index in beiden Außenklappen des Covers bringt zusätzlich Ordnung beim Schmökern oder der Tourenplanung.
• Umfangreiches Kartenmaterial
3 große Hauptkarten und 12 Detailkarten vorhanden
• GPS-Koordinaten
Alle 62 Ziele des Buches sind für jedermann leicht zu erreichen. Wer jedoch einen GPS-Empfänger besitzt, findet sein Ziel noch bequemer, denn zu allen 62 Punkten sind die genauen GPS-Koordinaten angegeben. Und sogar ohne GPS-Empfänger können diese auf der Homepage www.zeitreisefuehrer.de zur interaktiven Tourenplanung genutzt werden.
• Zahlreiche Fotos
170 Abbildungen, historische und aktuelle, bebildern den Zeitreiseführer anschaulich. Viele Foto-Gegenüberstellungen lassen einen direkten Vergleich von „Gestern“ und „Heute“ zu

Details
Schlagworte

Titel: Zeitreiseführer
Autoren/Herausgeber: Alexander Kuffner
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783938208427

Seitenzahl: 134
Format: 19 x 10,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht