Erweiterte
Suche ›

Zentralbank, Aktienkurssturz und Systemkrise

von
Buch
49,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Niemand beschäftigt sich gern mit Katastrophen. Für sie besteht auch nur eine geringe Wahrscheinlichkeit. Aber eine Krise unseres Finanzsystems hätte gravierende Folgen für alle. Es wäre leichtsinnig, darauf zu verzichten, den Schutz des Systems durch einen Notfallplan vorzubereiten. Prigge stellt sich dieser Planungsaufgabe. Als Aus gangspunkt braucht er einen konkreten Krisenauslöser. Er wählt den Kurssturz bei Aktien, was nach der Erfahrung der letzten zehn Jahre plausibel ist. Liquiditätsprobleme, nicht aber die Sicherung eines bestimmten Aktienkursniveaus, fallen in die Zuständigkeit einer Zentralbank. Deshalb beschäftigt sich Prigge zunächst theoretisch mit Liquiditätseffekten, die nach Kursstürzen als Folge asymmetrisch verteilter Informationen auf den Kreditmärkten zu erwarten sind. Der unerwartete, sprunghafte Anstieg der Nachschüsse in völlig ungewohnte Dimensionen läßt Kredit probleme und Zahlungsschwierigkeiten einiger Teilnehmer arn Terminmarkt sehr wahr scheinlich werden. Verläßliche Informationen über die Solvenz dieser Teilnehmer liegen bis zur Fälligkeit der Nachschüsse nicht vor. Bevor sie sich aktualisieren lassen, müssen Kreditentscheidungen im Nebel von Gerüchten getroffen werden. Was aus theoretischer Sicht zur Krise führte, hat sich in der Realität der Kursstürze von 1987 und 1989 in beängstigender Weise konkretisiert. Die wichtigste Erkenntnis der vorliegenden Arbeit erscheint auf den ersten Blick paradox: Die Absicherung entwickelter Finanzmärkte durch das Margining kann, selbst wenn sie perfekt ausgestaltet ist, die Banken der Marktteilnehmer bei extremer Kurs volatilität so sehr belasten, daß die Zentralbank dem Banksystem schlagartig Liquidität zuführen muß. Das Schutzsystem der Finanzmärkte gefährdet im Kurssturz das Bank system und löst dort Schutzbedarf aus.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Zentralbank, Aktienkurssturz und Systemkrise
Weitere Mitwirkende: Stefan Prigge
Ausgabe: 1997

ISBN/EAN: 9783824403332
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 373
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 520 g
Sprache: Deutsch

Dr. Stefan Prigge studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geld- und Kapitalverkehr der Universität Hamburg (Prof. Dr. H. Schmidt), Zur Zeit ist er wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht