Erweiterte
Suche ›

Ziele und Methoden aktueller Personalentwicklungskonzepte

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,3, Universität Hamburg (Personalwirtschaft), Veranstaltung: Seminar: Qualifikation und Bildung in Organisationen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Wirtschaftswelt vollzieht sich ein ständiger Wandel. Innovative Produkte oder Dienstleistungen und neue.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Ziele und Methoden aktueller Personalentwicklungskonzepte
Autoren/Herausgeber: Marco Mierke
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638241151

Seitenzahl: 18
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,3, Universität Hamburg (Personalwirtschaft), Veranstaltung: Seminar: Qualifikation und Bildung in Organisationen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Wirtschaftswelt vollzieht sich ein ständiger Wandel. Innovative Produkte oder Dienstleistungen und neue Märkte bringen meistens Veränderungen in Produktionsverfahren und Kommunikationssystemen mit sich. Unternehmen müssen sich an die neuen Herausforderungen anpassen. Das gilt auch für die Menschen, die in den Unternehmen beschäftigt sind. Die Personalentwicklung hat deshalb zum Gegenstand, die Menschen zu befähigen, sich diesem Wandel anpassen zu können (vgl. Fritz, 1993, S. 716).
Wie und ob dieses Ziel durch Personalentwicklung erreicht werden kann, wird in der Wissenschaft und Praxis nicht einheitlich geklärt (vgl. Ridder, 1999, S. 205). So existiert eine große Zahl verschiedener Ansätze bzw. Konzepte zur Personalentwicklung, denen jeweils unterschiedliche Entwicklungsbegriffe zu Grunde liegen (vgl. Neuberger, 1994, S. 39ff). In der betriebswirtschaftlichen Literatur, besonders in Lehrbüchern, lässt jedoch ein konzeptioneller Rahmen als dominierend ausmachen (vgl. Felsch, 1999, S. 56ff). In diesem gebräuchlichen Konzept geht es darum, die Qualifikationen der Mitarbeiter an die aktuellen und zukünftigen Anforderungen im Unternehmen bzw. im Berufsleben anzupassen (Hillebrecht, 2001, S. 24). Diese anforderungsorientierte Personalentwicklung, die auch als rationaler Problemlöse-Prozess (vgl. Neuberger, 1994, S. 58) oder Deckungslückenkonzept (vgl. Staehle, 1999, S. 878) bezeichnet wird, ist Grundlage dieser Hausarbeit. Der Gegenstand dieses Personalentwicklungskonzeptes wird im ersten Abschnitt anhand verbreiteter Definition erarbeitet. Im folgenden Teil wird ausführlich auf die Ziele anforderungsorientierter Personalentwicklung eingegangen. Schwerpunkt dieser Arbeit ist der dritte Abschnitt, in dem die Methoden, mit denen Personalentwicklung im Sinne des Deckungslückenkonzeptes betrieben wird, vorgestellt werden.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht