Erweiterte
Suche ›

Ziemlich verletzlich, ziemlich stark

Wege zu einer solidarischen Gesellschaft

Hanser Berlin,
Buch
10,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Philippe Pozzo di Borgo und seine Koautoren formulieren einen eindrücklichen Appell - für eine Gesellschaft, in der nicht nur Fitness und Leistung zählen. Gerade in unserer individuellen Verletzlichkeit können wir einen unverhofften Reichtum entdecken, und nur wenn wir bereit sind, den tieferen Sinn von „Brüderlichkeit“ wiederzubeleben, vermag unsere Gesellschaft gerechter und menschlicher zu werden. Ein ebenso warmer und kluger wie entschiedener Text, der aufrütteln möchte. Die deutsche Ausgabe enthält zudem ein Interview mit Pozzo di Borgo über die Suche nach Gedanken, Erfahrungen und Politikformen, die Wohlstand, Lebensqualität und das Gedeihen von Menschen neu in Einklang bringen können.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Ziemlich verletzlich, ziemlich stark
Autoren/Herausgeber: Philippe Pozzo di Borgo, Jean Vanier, Laurent, de Cherisey
Übersetzer: Bettina Bach
Ausgabe: 2. Auflage

ISBN/EAN: 9783446241558
Originaltitel: Tous Intoucables
Originalsprache: Französisch

Seitenzahl: 112
Format: 21 x 13,2 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 233 g
Sprache: Deutsch

Philippe Pozzo di Borgo, Jahrgang 1951, war jahrelang Geschäftsführer der Firma Champagnes Pommery. Seit 1993 ist er infolge eines schweren Gleitschirmunfalls querschnittsgelähmt. Seine in Frankreich 2001 unter dem Titel Le second souffle erschienene Autobiographie wurde 2011 als Ziemlich beste Freunde von Olivier Nakache und Éric Toledano verfilmt. Philippe Pozzo di Borgo lebt mit seiner zweiten Frau und zwei Töchtern in Marokko.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht