Erweiterte
Suche ›

Kurzbeschreibung

Worum es in diesem Buch geht? Karl-Markus Gauß schreibt vom Irak-Krieg und von den Illusionen seiner aus der Wojwodina nach Amerika ausgewanderten Verwandten; er berichtet von profitablen Spermabanken und räsoniert über uralte Menschheitsfragen; er forscht seinem Vater nach, der "großen Portalfigur des Scheiterns in meinem Leben"; und die Lektüre berühmter, vergessener oder hierzulande wenig bekannter Autoren gerät ihm immer auch zur existentiellen Selbstprüfung.Viele literarische Genres stehen diesem Autor zur Verfügung, dem die scheinbaren Nebensachen nicht weniger wichtig sind als die Widrigkeiten der Epoche.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Zu früh, zu spät
Autoren/Herausgeber: Karl-Markus Gauß
Ausgabe: 3. Auflage

ISBN/EAN: 9783552053977

Seitenzahl: 416
Format: 20,9 x 13,7 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 568 g
Sprache: Deutsch

Karl-Markus Gauß, geboren 1954 in Salzburg, wo er heute als Autor und Herausgeber der Zeitschrift "Literatur und Kritik" lebt. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und mit etliche Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Europäischen Essaypreis Charles Veillon.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht