Erweiterte
Suche ›

Zum Begriff „Reformation"

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 1993 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: keine, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Germanistisches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff der „Reformation“ besitzt eine Fülle von Bedeutungen, die im unter-schiedlichen Verständnis und Betrachtungsstandpunkt des.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Zum Begriff „Reformation"
Autoren/Herausgeber: Jens Saathoff
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656465607

Seitenzahl: 14
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 1993 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: keine, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Germanistisches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff der „Reformation“ besitzt eine Fülle von Bedeutungen, die im unter-schiedlichen Verständnis und Betrachtungsstandpunkt des jeweiligen Benutzers be-gründet ist. Je nachdem, aus welchem Geschichtsverständnis heraus der Reformationsbegriff benutzt wird (z. B. aus politischer, theologischer, juristischer oder sozialgeschichtlicher Sicht), ändert sich auch seine Deutung. Somit ist die jeweilige Interpretation auch immer Ausdruck eines bestimmten geschichtswissenschaftlichen Erkenntnisansatzes.
Bei der Klärung des Reformationsbegriffs müssen offensichtlich zwei Untersuchungsebenen unterschieden werden. Zum einen existiert eine Ebene, die sich auf die Begriffsbedeutung in ihrer geschichtlichen Entwicklung bezieht und versucht, das Verständnis von „Reformation“ zur jeweiligen Zeit der Begriffsbenutzung und der Entstehung entsprechender Textquellen zu untersuchen. Zum anderen handelt es sich um eine Ebene, auf der eine Begriffsdeutung aus heutiger, geschichtstheoretischer Sicht vorgenommen wird. Hier wird also betrachtet, wie dieser Begriff gegenwärtig eingesetzt wird, um auf der Grundlage von Analyse und Interpretation zu einer Kennzeichnung bestimmter historischer Ereignisse und Prozesse zu gelangen.
Der ausgeführten Unterscheidung folgend soll zunächst die Begriffsbedeutung hinsichtlich ihrer geschichtlichen Entwicklung betrachtet und daraufhin der Begriff in seiner Anwendung als wissenschaftliche Kategorie behandelt werden.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht