Erweiterte
Suche ›

Zur Transaktionsanalyse von Eric Berne

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: 12 Punkte, Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung; ehem. VFH Wiesbaden (Fachbereich Polizei), Sprache: Deutsch, Abstract: Angaben über den Autor:
Eric Berne gilt als der Begründer der Transaktionsanalyse. Er wurde am 10.05.1910 in Montreal geboren.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Zur Transaktionsanalyse von Eric Berne
Autoren/Herausgeber: Erik Hessenmüller
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638140584

Seitenzahl: 14
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: 12 Punkte, Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung; ehem. VFH Wiesbaden (Fachbereich Polizei), Sprache: Deutsch, Abstract: Angaben über den Autor:
Eric Berne gilt als der Begründer der Transaktionsanalyse. Er wurde am 10.05.1910 in Montreal geboren. Sein Vater war Arzt und seine Mutter Schriftstellerin. Sein Vater verstarb früh und er begann an der McGill University Medica School ein Medizinstudium. Dieses schloß er 1935 mit einem M.D. und C.M. Grad erfolgreich ab. Er promovierte mit einer Arbeit über Psychiatrie.
Die Transaktionsanalyse ist diese neue Methode. Sie verknüpft Denkansätze aus der Tiefenpsychologie und verhaltenstherapeutische Methoden mit Konzepten und Ethik der Humanistischen Psychologie. Die TA wurde in drei Zeitschriftenartikeln begründet:Intuition V: The Ego Image (1956), Ego States in Psychotherapy (1956), Transactional Analysis: A New and Effective Method of Group Therapy (1957)
Eric Berne war dann Dozent an der University of California Medical School. Später war er Direktor des San Francisco Social Psychiatry Seminar. Er starb am 15.07.1970 an den Folgen eines Herzinfarkts. Eric Berne entwickelte als Basis drei Grundannahmen. Diese waren bahnbrechend für die damaligen Verhältnisse in der Psychiatrie. Durch diese wurde das Verhältnis von Psychologen und ihren Klienten deutlich humaner.
Die drei Grundannahmen:
A. Die Menschen werden "o.k." geboren.
D. h. alle Menschen werden mit einem guten und gesundem Potential geboren.
B. Auch Menschen mit emotionalen Problemen sind vollwertige, intelligente Menschen.
Wenn dieses Prinzip von den Psychologen konsequent verinnerlicht wird, öffnet es den Weg, eine respektvolle und akzeptierende Haltung gegenüber ihren Klienten aufzubauen.
C. Alle emotionalen Schwierigkeiten sind heilbar.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht