Erweiterte
Suche ›

Zusammenhang zwischen medialer Gewaltdarstellung und realer Gewaltausübung

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,3, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein jeder nutzt Medien für unterschiedliche Zwecke. Dieses unterschiedliche Nutzerverhalten lässt zugleich auf unterschiedliche Wirkungsweisen schließen. Gerade heute wird häufig das Problem der.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Zusammenhang zwischen medialer Gewaltdarstellung und realer Gewaltausübung
Autoren/Herausgeber: Katja Nothnagel
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656831778

Seitenzahl: 31
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,3, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein jeder nutzt Medien für unterschiedliche Zwecke. Dieses unterschiedliche Nutzerverhalten lässt zugleich auf unterschiedliche Wirkungsweisen schließen. Gerade heute wird häufig das Problem der medialen Gewaltdarstellung und dessen Auswirkungen diskutiert und viel zu häufig und voreilig werden diese als Ursache für Gewaltausübungen benannt. Die Nutzung der Medien kann ein Problem darstellen, wenn diese nicht entsprechend ihrer Inhalte genutzt und falsch bewertet werden. Die Rolle der Medienkompetenz spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Die vielen technisch neuen Möglichkeiten, wie die des Handys liegen mittlerweile außerhalb der möglichen Kontrolle der Eltern. Gerade im Bereich der Pornografie oder Gewalt kommt es häufig zum Missbrauch in der Verwendung. Die JIM Studie von 2012 stellt die problematische Nutzung des Handys in Verbindung mit dem Medium Internet dar. Gerade Jugendliche formal niedriger Bildung sind hierbei betroffen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht