Erweiterte
Suche ›

Zwischen Aneignung und Bruch

Studien zum Konfliktpotential von Kulturkontakten in der Romania

von
Löcker,
Buch
15,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Abseits aktueller Kulturkonflikt-Theorien eines Samuel Huntington und eines von ihm entworfenen Bildes sich voneinander abgrenzender und auf den großen Clash zusteuernder »Zivilisationen«, versuchen die BeiträgerInnen dieses Bandes ein differenziertes Bild kultureller Konflikte zu entwerfen. – Dabei ist es gerade die kritische Auseinandersetzung mit Geschichte und Gegenwart, welche das von manchen als »unmöglich« empfundene Fach Romanistik mit seinen über mehrere Kontinente verstreuten Sprachen und Kulturen ausmacht, die besonders geeignet ist, die konfliktträchtigen Gefälle und Abhängigkeiten welche die Kulturen nach innen wie nach außen hin strukturieren, in ihren Tiefendimensionen zu verfolgen.
Um dieses Ziel zu erreichen, versteht sich der vorliegende Band daher nicht bloß als Sammlung von Beiträgen, die durch eine thematische Klammer mehr oder weniger locker zusammengeheftet werden, sondern als Ergebnis gemeinschaftlichen Bemühens um einen konzeptuellen Kernbereich, der in den einzelnen Studien auf verschiedene Weise beleuchtet wird, ohne sich in der Beliebigkeit partikulärer Interessen und Schwerpunktsetzungen aufzulösen.
Mit Beiträgen von Verena Berger, Friedrich Frosch, Manuela Hager, Fritz-Peter Kirsch, Christopher F. Laferl, Claudia Leitner, Renate Lunzer, Rosita Rindler Schjerve, Heinrich Stiehler, Eva Vetter, Dora Vrdlovec-Poti und Birgit Wagner.

Details
Schlagworte

Titel: Zwischen Aneignung und Bruch
Autoren/Herausgeber: Verena Berger, Friedrich Frosch, Eva Vetter (Hrsg.)
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783854094166

Seitenzahl: 160
Format: 20,5 x 12,5 cm
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht