Erweiterte
Suche ›

Zwischen Burgfrieden und Klassenkampf

Sozialpolitik und Kriegsgesellschaft in Dresden 1914-1918

Tectum,
Buch
34,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Vor dem Sozialstaat kam die „Sozialstadt“. Die sächsische Residenz- und Garnisonsstadt Dresden ist dafür ein anschauliches Beispiel. Mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges und den bislang ungekannten Organisations- und Versorgungsaufgaben wurde hier wie andernorts die freie Fürsorge zunehmend in die öffentliche Wohlfahrtspflege integriert. Ein Trend zur Professionalisierung und Bürokratisierung ging damit einher. Carsten Schmidt analysiert ausführlich die sozialpolitische Katalysatorwirkung des Krieges anhand einzelner Fürsorgemaßnahmen. Im Vordergrund steht dabei die Rolle der Sozialdemokratie als tragende Kraft des fürsorgepolitischen Konsenses in Dresden.

Details
Schlagworte

Titel: Zwischen Burgfrieden und Klassenkampf
Autoren/Herausgeber: Carsten Schmidt
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783828894808

Seitenzahl: 368
Format: 21 x 14,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 574 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht