Erweiterte
Suche ›

Zwischen Empirisierung und Konstruktionsleistung

Anthropologie im 18. Jahrhundert

De Gruyter,
Buch
149,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Die bisherige Forschung hat den anthropologischen Paradigmawechsel der europäischen Spätaufklärung (ca. 1750–1800) vorwiegend als einheitlichen Prozeß gedeutet und die Gegenstandsfelder jeweils nur sektoral abgehandelt. Der vorliegende Band geht einen anderen Weg. Er insistiert auf dem Zusammenhang von Konstruktions- und Gegenstandslogik in der Anthropologie und begreift ihn als Ausdifferenzierung im Spannungsfeld von physischem und sittlichem Menschen. Die Einzelstudien behandeln folgende Themen bzw. Interpretationsverfahren: Das Verhältnis von Soma und Pneuma; die Selbsterzeugung des Menschen im naturhistorischen Prozeß; Anthropologie und Zivilisationsgenese; Empirismus als anthropologische Erkenntnisform; Anthropologie und Utopie; fiktive Anthropologie als Erkenntnisverfahren; Philosophie, Wissenschaft und Mythos.

Details

Titel: Zwischen Empirisierung und Konstruktionsleistung
Autoren/Herausgeber: Jörn Garber, Heinz Thoma (Hrsg.)
Aus der Reihe: Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung
Ausgabe: Reprint 2013

ISBN/EAN: 9783484810242

Seitenzahl: 366
Format: 23 x 15,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 556 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht