Erweiterte
Suche ›

Zwischen literarischer Ästhetik und sozialistischer Ideologie

Zur internationalen Rezeption und Evaluation der DDR-Literatur

Buch
10,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der Band versammelt Beiträge einer wissenschaftlichen Tagung, die Fragen der internationalen Rezeption von DDR-Erzählliteratur vor und nach 1990 behandelte. Angestrebt waren vergleichende Untersuchungen, die unterschiedliche normative Orientierungen aufdecken und Rezeptionskonflikte zwischen Ost- und Westdeutschland neu bewerten sollten, wobei der internationalen Rezeption eine besondere Rolle zukam. Die Wechselbeziehungen zwischen ästhetischer Wertschätzung und politisch-ideologischer Beurteilung werden u.a. anhand von Rezeptionszeugnissen zu Werken von Jurek Becker, Günter de Bruyn, Hermann Kant, Erik Neutsch, Brigitte Reimann, Erwin Strittmatter, Maxie Wander und Christa Wolf untersucht.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Zwischen literarischer Ästhetik und sozialistischer Ideologie
Autoren/Herausgeber: Erika Becker, Matthias Aumüller
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783941683655

Seitenzahl: 220
Format: 21 x 14,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 336 g
Sprache: Deutsch

Matthias Aumüller, Dr. phil., Privatdozent für Neuere deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft, Bergische Universität Wuppertal.
Erika Becker, Dipl.-Germanistin, Leiterin des Brigitte-Reimann-Literaturhauses Neubrandenburg und des Hans-Fallada-Archivs Carwitz.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht