Erweiterte
Suche ›

ballet concrete

von
Czernin,
Buch
20,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Während die normalen Gebrauchsgegenstände unseres alltäglichen Lebens gerade dadurch charakterisiert sind, dass wir sie in ihrer Materialbeschaffenheit nutzen, um ein bestimmtes Bedürfnis zu befriedigen, benutzen wir den Kunstgegenstand gerade nicht in seiner Materialbeschaffenheit, sondern ausschließlich, indem wir ihn anschauen: Beim Kunstwerk geht es offenkundig darum, dass die sein Kunstsein einzig definierende Gebrauchseigenschaft die Anschaubarkeit ist, der einzige Gebrauchswert des Kunstwerks also darin besteht, dass wir es sehen können und
dass es uns durch sein Ansichtigwerden einen anschaubaren Sinn vermittelt.
In ballet concrete bietet die zs art galerie einen Einblick in die variantenreiche Ästhetik der Konkreten Kunst. Einschließlich kunsttheoretischem Hintergrund, verfasst von Univ.-Prof. Dr. Alfred J. Noll, einem leidenschaftlichen Sammler speziell dieser Disziplin der bildenden Kunst. Die Beispiele Konkreter Kunst stammen von den Künstlern John Carter, Roland Goeschl, Karl Hikade, Laszlo Otto, Helga Philipp, Sigurd Rompza und Leo Zogmayer.

Details
Schlagworte

Titel: ballet concrete
Autoren/Herausgeber: zs art gallery (Hrsg.)
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783707605259

Seitenzahl: 60
Format: 31 x 23 cm
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht