Erweiterte
Suche ›

der mond vergebens

Gedichte aus zehn Jahren

Rimbaud,
Taschenbuch
15,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

tasten, worauf die buchstaben längst abgetragen sind
in ferne räume, wo sie von bildschirmen leuchten
in immer neuen variationen deiner worte,
die fremde augen wärmen und weiten, während
du weiterschreibst, blindlings wissend vor schmerz
und glück, zwischen trance und tränen die ganze nacht,
für die du zu müde bist, bis du davon erwachst,
im schatten des lichts, dass die bewegung deiner finger
all deine vielen facetten ins gegenüber schleift
und wieder zu dir zurück, wo du dich beginnen kannst,
tief unter den unsichtbaren zeichen, die sich dir zutragen,
leise und leicht, um dich hinüber ins freie zu tasten.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: der mond vergebens
Autoren/Herausgeber: Christoph Leisten
Weitere Mitwirkende: Jürgen Kostka
Aus der Reihe: Lyrik-Taschenbuch
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783890865843

Seitenzahl: 76
Format: 20,5 x 11,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 98 g
Sprache: Deutsch

Christoph Leisten, geboren 1960, Lyriker, Essayist und Prosaautor, publizierte nach seinem Lyrikdebüt unter dem Titel "entfernte nähe" (2001) im Rimbaud Verlag die Bände "in diesem licht" (Gedichte) und "Marrakesch, Djemaa el Fna" (Prosa).
"Es geht um ein Abtasten der alltäglichen Topographien nach neuer Intensität. Das Licht dieser Texte sind die Reflexe von Spiegelungen, ein helldunkles Zwielicht auch, das seismographisch Verwandlungen anzeigt."
Angelika Overath, Neue Zürcher Zeitung

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht